Drex Records © Alle Rechte vorbehalten. | Presse  Impressum,  AGB´s

Home. Wir bieten. Konzept. Team. Referenzen. Demos. Kontakt. LogIn.

Gratis Klingeltöne, Bauanleitung-Breitbandabsorber, Warum Drex-Records?

Telefonansagen, Warteschleifen, Radiospots, Sprachaufnahmen, Werbejingles, Firmenlogos, Audiobranding, Corporate Audio, Sound Design

Home
Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.Auftragserteilung

Ein Auftrag gilt als abgeschlossen und bindend sobald die Bestellung des Kunden bei Drex-Records einlangt.

Weiters wurde er über die Leistung die Drex-Records bietet informiert und weiß über die allgemeinen Geschäftsbedingungen Bescheid.

Nur schriftlich vereinbarte Abweichungen sind rechtlich bindend.Der Kunde erklärt sich mit den Rahmenbedingungen einverstanden.

2.Lieferung

Die Lieferzeit für den vereinbarten Auftrag beträgt 30 Tage ab dem Einlangen der Bestellung.

Bei Überschreiten der Lieferzeit kann der Besteller mittels eingeschriebenem Brief, wo eine Nachfrist von 2 Wochen eingeräumt wird, vom Vertrag zurücktreten.Schadenersatzansprüche aus dem vorgenanntem Grund sind nicht möglich.

3.Rechnungstellung

Die Rechnung wird mit Auslieferung der fertigen Produktion beigelegt.

Zu zahlen ist sie ohne Abzüge innerhalb von 14 Tagen ab Austellungsdatum.

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt das Produkt Eigentum von Drex-Records.

Als Bearbeitungsgebühr für eine Mahnung werden 5 Euro in Rechnung gestellt.

Weitere Aufwendungen wie Rechtsanwaltskosten oder Inkasso trägt der Besteller.

4.Beanstandung

Beanstandungen können längstens 14 Tage nach erhalt der fertigen Produktion schriftlich eingebracht werden.

Wobei Mängel nach Abzeichnen der Bestellung nur mehr technischer Natur sein können.

Handelsübliche oder geringe techn.Abweichungen verpflichten nicht zu einer Neuüberarbeitung der existierenden Produktion bzw. zu Schadenersatzansprüchen.

Der Besteller hat bei gerechtfertigten Beanstandungen weder ein Recht vom Vertrag zurückzutreten noch einen Preisnachlass zu begehren. Sehr wohl steht im ein Verbesserungsanspruch zu.

In diesem Fall ist die Produktion umgehend zurückzusenden.

Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

5.Urheberrecht

Kopien oder Verfielfältigungen sind nur nach Absprache und schriftlicher Erlaubnis von Drex-Records möglich.Auch muß der Zweck dafür bekannt gegeben werden.

Drex-Records muß über eine Mehrfachverwendung informiert werden.

Dies wird dann eigens gewertet.Bei einem Verstoß hält sich Drex-Records rechtliche Schritte vor.

6.Weitere Produktverwendung

Die Produktion für den Kunden ist nur für den vereinbarten Zweck erlaubt.

zB.:Eine Produktion für die Telefonanlage, darf nicht in anderen Medien (Radio,Tv, Web...) verwendet werden. Ausgenommen akustische Firmenlogos.

Wird eine weiter Verwendung benötigt, sind die Verwendungs und Senderechte bei Drex-Records gesondert anzufordern.

Bei einem Verstoß hält sich Drex-Records rechtliche Schritte vor.

7.Kunden von Drex-Records erklären sich mit Ihrem Auftrag einverstanden, als Referenz (Web, Print...) mit Ihrem Firmennamen, sowie FirmenLogo für Marketingzwecke geführt zu werden.

Kunden von Drex-Records/Robert Draxler erklären sich mit Ihrem Auftrag einverstanden Informationen per Email zu erhalten.

8.Geltendes Recht

Auf dieses Vertragsverhältnis ist ausschließlich österr.Recht anzuwenden.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten gilt das sachlich zuständige Gericht des Sitzes von Drex-Records als vereinbart.

9. Stornierung

Für die Stornierung eines fixierten Studiotermin werden 50% Stornogebühren der gebuchten Studiozeit verrechnet.

10. Für die Buchung von externen Partnern (Musiker, Sänger, Sprecher, etc.) gelten ausschliesslich die Geschäftsbedingungen von Drex-Records. Sämtliche Verwertungsrechte einer dargebotenen Leistung (Sprache, Gesang, Instrument Aufnahme) gehen an Drex-Records und sind im vereinbarten Honorar inkludiert. (komplettes Buy out)

11.Salvatorische Klausel

Sofern eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGb unwirksam sind oder werden sollten, so wird dadurch die Wirksamkeit der AGb im übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt die jeweils geltende gesetzliche Regelung.